Désirée Brodka

Die deutsche Sopranistin Désirée Brodka bedient ein weit gefächertes Repertoire von Oper und Oratorium bis hin zum Musical. Besonders als Operettendiva ist sie auf deutschen Bühnen gern gesehen.
In der Fachzeitschrift "Opernwelt" wurde sie als Nachwuchskünstlerin des Jahres 2014 nominiert. Bei der IAA 2013 wurde ihre Stimme für die Präsentation der neuen Mercedes S-Klasse ausgewählt und begeisterte mit einer Arie von Donizetti rund 800.000 Zuschauer.
Als erste deutsche Opernsängerin erhielt sie ein Fulbright-Stipendium und legte ihr Konzertexamen bei Richard Miller am Oberlin Conservatory (USA) ab. Zuvor studierte sie Operngesang in Düsseldorf, absolvierte ein Aufbaustudium für Kammermusik mit Auszeichnung und studierte Kulturmanagement in Wien, außerdem ist sie in Ballett, Modern Dance und orientalischem Tanz ausgebildet.
Ihre rege Konzerttätigkeit beinhaltet Zusammenarbeiten mit der Neuen Philharmonie Westfalen, der Philharmonie Baden-Baden, den Bergischen Symphonikern, der Rumänischen Staatsphilharmonie, dem WDR Rundfunkorchester und dem neu gegründeten Europäischen Festival Orchester. Sie gastierte u. a. am Staatstheater Stuttgart, am Schauspielhaus Hamburg, am Theater Dortmund, am Theater Winterthur, an der Deutschen Oper am Rhein und bei den Wiener Festwochen. Kammermusikalische Auftritte führten sie nach Bergen (Norwegen), Vermont (USA), nach Italien, Korea, Kuweit und Kanada. Regelmäßig konzertiert sie auch auf dem ZDF Traumschiff.
Seit drei Jahren produziert Désirée Brodka als künstlerische Leiterin des gemeinnützigen Vereins "MUSIC TO GO e.V." Opern-Tourneen in NRW und Hessen, um unbedarften Zuhörern einen Zugang zur klassischen Musik zu eröffnen, worüber das WDR Fernsehen mehrfach berichtete: www.music-to-go.com.
Im Januar dieses Jahres debütierte Désirée Brodka als Dorrit in der Operette "Rosen aus Florida" (Leo Fall/Erich Korngold) an der Musikalischen Komödie Leipzig.

www.desiree-brodka.com

Kontakt

psallite.cantate gGmbH
ido-festival
Postfach 10 43 43
40233 Düsseldorf

Fon 0211.66 44 44
Fax 0211.68 21 79
info@ido-festival.de

Unterstutzer