Matthias Haarmann

Matthias Haarmann studierte Kirchenmusik an der Musikhochschule Köln. Seit seinem Examen 1999 ist er als hauptamtlicher Kirchenmusiker im katholischen Kirchengemeindeverband Kreuz-Köln-Nord tätig, sowie als Komponist und Organist in zahlreichen
Konzerten im In- und Ausland. 
Zwischen 2003 und 2014 musizierte er als Pianist bei der Gospel Academy Krefeld (USA-Tour 2004). Seit 2003 Tätigkeiten als
Komponist und Arrangeur. Gewinner des Kompositionswettbewerbs "Gesang zur Kommunion" 2013/2014 des liturgischen Instituts der deutschsprachigen Schweiz mit der Komposition "Kostet und seht" für Chor, (KantorIn), Gemeinde und Orgel. Darüber hinaus steht Matthias Haarmann seit 2012 im Dienst des Erzbischöflichen Priesterseminars Köln. Im Rahmen dieser Tätigkeit ist er der Organist bei den Weihegottesdiensten im Kölner Dom und weiteren großen Kirchen des Erzbistums Köln.
Zu seinem Repertoire als Organist gehören neben vielen Werken der klassischen Orgelmusik aller Epochen auch Jazzstücke und Bearbeitungen aus dem Bereich des Tango Argentino. Ein weiterer Bereich seines musikalischen Schaffens ist die Improvisation,
sowohl im Gottesdienst, als auch im Konzert.
Matthias Haarmann beschäftigt sich seit 2007 intensiv mit der Begleitung von Stummfilmen. 2017 wurde er zum Festival "Vive la France - 50 Klassiker des französischen Stummfilms" ins Kino Babylon in Berlin eingeladen. Schon mehrfach hat er Stummfilme an der historischen Welte-Kinoorgel des Düsseldorfer Kinos Blackbox im Filmmuseum begleitet. (u.a. "Der müde Tod" - Fritz Lang, "Sunrise" - Friedrich Wilhelm Murnau, "Die Büchse der Pandora" - Georg Wilhelm Pabst, "The Champion" und "His new job" - Charlie Chaplin). Die Musik zum Film ist improvisiert. Matthias Haarmann orientiert sich dabei an den musikdramaturgischen Charakteristika der Stummfilmzeit und verbindet sie mit Stilmitteln und Formen der zeitgenössischen Orgelimprovisation.
 
http://matthiashaarmann.com/


Kontakt

psallite.cantate gGmbH
ido-festival
Postfach 10 43 43
40233 Düsseldorf

Fon 0211.66 44 44
Fax 0211.68 21 79
info@ido-festival.de

Unterstutzer