Classic | 25.9.2021 | 20.00 Uhr

Beethoven & Saint-Saëns
Orchesterkonzert

Zwei Klassiker der Orchesterliteratur erwarten uns an diesem spannenden Eröffnungsabend: Beethovens Schicksals- und Saint-Saëns Orgelsymphonie. Beide eint die gleiche Tonart – c-moll. In diesem Jahr jährt sich der Todestag von Saint-Saëns zum 100. Mal. 1886 stellte der Komponist sein Werk fertig, welches ihm einen überragenden Erfolg bei den Londonern bescherte, die der Uraufführung beiwohnten. Der hohe Stellenwert der Orgel in der französischen Musik des 19. Jahrhunderts schlägt sich in der Komposition nieder. Während in Deutschland Orgeln fast ausschließlich in Kirchen zu finden waren, waren sie in Frankreich bereits in die Konzerthäuser eingezogen. Ungewöhnlich in einer Sinfonie ist der vierhändige Klavierpart, der die Orgelfläche plötzlich durchbricht.


Zuvor erklingt Beethovens Schicksalssymphonie. Zwei Mal an diesem Abend heißt es: „durch Nacht zum Licht“. Endet doch Beethovens c-moll – ebenso wie Saint-Saëns’ – in strahlendem C-dur.


Ludwig van Beethoven               Coriolan-Ouvertüre Op. 62 c-moll

(1770–1827)                                      

 

Felix Mendelssohn Bartholdy     Sonate Op. 65, 1 f-moll

 (1809-1847)                                  

Kontakt

psallite.cantate gGmbH
ido-festival
Postfach 10 43 43
40233 Düsseldorf

Fon 0211.66 44 44
Fax 0211.68 21 79
info@ido-festival.de

Unterstutzer