Modern | 1.11.2020 | 17.30 Uhr

Mystische Nacht
St. Franziskus Xaverius

Prof. Jürgen Kursawa (Orgel)

Odilo B. M. Klasen (Orgel)

Martin Wistinghausen (Gesang)

Orgeldisposition

Sonntag, 1.11.2020, Beginn: 17.30 Uhr

St. Franziskus-Xaverius
Mörsenbroicher Weg 4
40470 Düsseldorf

UKB / VVK: €15, AK: € 20
keine Bestellung über Ticketmaster möglich, Reservierung:obmkls@gmx.net

Fast alles ist anders bei der Mystischen Nacht 2020: Diesmal am Sonntag 1. Nov. statt am 2., nicht um 20.30 Uhr  sondern um 17.30 Uhr: beides ist geeigneter für eine oratorische Aufführung ganz besonderen Zuschnitts und im Gesamtprogramm kollisionsfrei. Aber, ein Oratorium in Corona-Zeiten live aufführen, geht das überhaupt? 
Zumindest zum Zeitpunkt der Planung müssen wir von relativ strikten Konzepten ausgehen: Für Bachs Johannespassion das Drama von Sendung, Tod und Auferstehung, das so auch hervorragend an den Allerheiligentag passt, gehen wir zunächst einmal zurück auf die ganz kleinen Dimensionen Leipziger Erstaufführungssituationen: Lediglich vier Solisten bewältigen den Vokalpart der Evangelienhandlung, unterstützt von der Rolle des Evangelisten (T) und  der Person Jesus, die gesondert besetzt und räumlich abgeteilt sind. Ein ganz kleiner Chor -weitab verteilt im Raum repräsentiert- die Gemeinde für die Choräle. Auch das Instrumentarium verzichtet auf Verdoppelungen, nur die Continuoinstrumente werden sogar verstärkt: Große Orgel - in diesem Jahre fünfzig geworden- und Chororgel sowie Virginal sind im Einsatz, getrennt oder zusammen, je nach Aufgabe.

In einem aber bleibt sich die Nachtmusik treu: In der Verbindung von Uraufführungen  zeitgenössischer Werke und Alter Musik: So wie Bach selbst schon für jede Aufführung der Johannespassion andere Anordnungen gewählt hatte und mit verschiedenen kommentierenden Sätzen operierte, so werden wir einige Arien oder Choräle durch neue Kompositionen ersetzen, die insbesondere die bei Bach nur erwähnten Randpersonen der Handlung einer neuen Beleuchtung unterziehen und ihre Rolle im Drama weiter aufschließen, so z.B. die "Magd" (O. Klasen), Barrabas (Miro Dobrowolny), die Frauen unter dem Kreuze (Oskar Gottlieb Blarr). Weitere Komponisten sind um Beiträge, z.B. zur Frau des Pilatus angefragt.


Natalie Mol (Solo und Ripieno), Natalie Hüskens (Solo und Ripieno), Leonhart Reso (Tenor, Solo und Ripieno), Martin Wistinghausen (Bass, Solo und Ripieno), Ulrich Cordes (Evangelist), Thomas Hoekstra (Jesus), Jürgen Kursawa (Orgel), Eugene Kang (Chororgel), Kammerchor St. Franziskus-Xaverius, Instrumentalensemble, Odilo Klasen (Leitung und
Virginal)
So 1.11., 17.30 Uhr, St. Franziskus-Xaverius, Mörsenbroicher Weg 4 (Mörsenbroich)
MODERN/CLASSIC, UKB / VVK: €15, AK: € 20


Anreise: Linien 701 / 708 / U71 / 733 / 752 / 754 / 834 u.a., Haltestelle "Heinrichstraße"
Mit dem Auto: Eingeschränkte Parkmöglichkeiten

Kontakt

psallite.cantate gGmbH
ido-festival
Postfach 10 43 43
40233 Düsseldorf

Fon 0211.66 44 44
Fax 0211.68 21 79
info@ido-festival.de

Unterstutzer