Classic | 1.10.2018 | 0.00 Uhr

Internationales Orgelkonzert:
Hommage an Jeanne Demessieux
Maryam Haiawi (Hamburg)

Maryam Haiawi (Orgel)

Montag, 1.10.2018, Beginn: 0.00 Uhr

ZOB Düsseldorf
Worringer Platz /Hbf
40211 Düsseldorf

Eintritt frei, Spenden erbeten 

Die Geschichte der Orgelmusik ist hauptsächlich durch Männer geprägt. Aber es gibt auch einige wenige Ausnahmen und langsam aber sicher etablieren sich immer mehr Organistinnen auf höchstem internationalen Niveau. Maryam Haiawi (*1989) möchte mit ihrem Konzert an eine fast in Vergessenheit geratene Frau erinnern, die zu ihrer Zeit die gesamte Pariser Orgelszene als Titularorganistin von "La Madeleine" in ihren Bann zog. Und das nicht nur mit ihrem Spiel, sondern mit einer Vielzahl von eigenen Kompositionen, die sie in ihrem kurzen Leben der Nachwelt hinterlassen hat.
Neben Demessieuxs wohl bekanntestem Stück "Te Deum" und anderen meisterhaften Kompositionen, präsentiert Haiawi Werke von Marcel Dupré, der als ihr Orgellehrer und Mentor den wichtigsten Einfluss auf ihren musikalischen Werdegang hatte. 

Johann S. Bach (1685 – 1750)
Sinfonia, BWV 29 
(Ratswahlkantate, arr. Marcel Dupré)

Jeanne Demessieux (1921 – 1968)
O Filii - Variations
aus "Twelve Choral Preludes on Georgian Chant Themes op.8"

Marcel Dupré (1886 – 1971)
Si Bémol Mineur
aus "Trois Esquisses op. 41"

Jeanne Demessieux
Sept Méditations sur le Saint-Esprit op.6: 
(Sieben Meditationen über den Heiligen Geist)
- I. Veni Sancte Spiritus
- II. Les Eaux
- III. Pentecôte
- VII. Lumière

Franz Liszt (1811 – 1886)
Funérailles 
(Transkription: J. Demessieux)

Marcel Dupré
Virgo Mediatrix
aus "Offrande à la Vierge op. 40"

Jeanne Demessieux
Te Deum op. 11


Maryam Haiawi (Orgel)
Mo 1.10., 19.30 Uhr, St. Lambertus, Stiftsplatz 7 (Altstadt)
CLASSIC, Eintritt frei, Spenden erbeten

Anreise: Linien U70 - U79 / U83 / 780 / 782 / 785 / SB50, Haltestelle "Heinrich-Heine-Allee"
Mit dem Auto: Parkhaus Grabbeplatz

Kontakt

psallite.cantate gGmbH
ido-festival
Postfach 10 43 43
40233 Düsseldorf

Fon 0211.66 44 44
Fax 0211.68 21 79
info@ido-festival.de

Unterstutzer