Classic | 26.10.2014 | 18.00 Uhr

Franck & Widor
Uwe Hofmann

Uwe Hofmann (Orgel)

Orgeldisposition

Sonntag, 26.10.2014, Beginn: 18.00 Uhr

Ev. Lutherkirche
Kopernikusstraße 9
40223 Düsseldorf

VVK: € 8, AK: € 10, Ermäßigt: € 7

Uwe Hofmann widmet sich in seinem Programm zwei wichtigen Persönlichkeiten der französi-
schen Orgelgeschichte: César Franck und Charles-Marie Widor.
César Franck gilt als Begründer einer neuen, nachrevolutionären französischen Orgelkunst. Er war Erzieher und Vorbild einer ganzen Organistengeneration, zu welcher auch Widor zählt. Neben dem "Cantabile" spielt Hofmann den "2. Choral" von insgesamt drei, die Franck 1890 kurz vor seinem Tod schrieb. Der Begriff "Choral" ist hier nicht im expliziten Sinne eines zugrunde liegenden kirchlichen Chorals zu verstehen, sondern als eine Entwicklung, die unter dem Einfluss eines choralartig gesetzten Themas steht. Die tiefe Ausdruckshaftigkeit macht den h-Moll Choral zweifelsohne zu einem seiner Meisterwerke.
Charles-Marie Widor, Orgellehrer von Marcel Dupré und Albert Schweitzer, hinterließ ein reiches, kompositorisches Gesamtwerk. Eines seiner bekanntesten Werke für Orgel ist die "5. Symphonie". Diesen Bekanntheitsgrad verdankt sie unter anderem ihrem letzten Satz "Toccata in F-Dur", die heute einen ähnlichen Beliebtheitsgrad erreicht hat, wie Bachs Toccata in d-Moll.

César Franck (1822 – 1890)
Choral Nr. 2 in h-Moll
Cantabile, aus „Trois pièces pour grand orgue“

Charles-Marie Widor
(1844 – 1937)
Symphonie Nr. 5 in f-Moll op.42
:
- Allegro Vivace

- Allegro cantabile
- Andantino quasi allegretto
- Adagio

- Toccata – Allegro



Uwe Hofmann (Orgel)

So 26.10., 18.00 Uhr, Ev. Lutherkirche, Kopernikusstraße 9 (Bilk)
CLASSIC, VVK: € 8, AK: € 10, Ermäßigt: € 7

Anreise: Linien 712,
Haltestelle "Südring" (alternativ "Merowingerstraße")
Mit dem Auto: Parkplatz von Möbel Schaffrath darf genutzt werden, Aachener Straße 90

Aktuelles

Highlights

Keine News in dieser Ansicht.

Kontakt

psallite.cantate gGmbH
ido-festival
Postfach 10 43 43
40233 Düsseldorf

Fon 0211.66 44 44
Fax 0211.68 21 79
info@ido-festival.de

Unterstützer