Cross | 3.11.2016 | 19.30 Uhr

Die Kunst der Tanz-Fuge
Ein außergewöhnliches Highlight

Johann Sebastian Bach gilt mit seinen Kompositionen heute zurecht als "Shakespeare der Musik". Sein letztes Hauptwerk "Die Kunst der Fuge", ist eine Sammlung von Kompositionen über das Thema der Fuge, deren Möglichkeiten systematisch erforscht werden. Sie besteht aus 14 "Contrapunctus" genannten drei- und vierstimmigen Fugen und vier zweistimmigen Kanons.
In der Kreation "Die Kunst der Tanz-Fuge" soll es nicht um das Vertanzen der Musik von Bach gehen, sondern um eine Aneignung der analysierten kontrapunktischen Techniken, die Bach für sein Werk verwendet hat und die Umsetzung dieser Verfahrensweisen.
Die vier Tänzer schaffen mit ihren Körpern eine "visuelle Musik”, indem sie moderne Tanz- und Bewegungstechniken in eine ästhetische Polyphonie bzw. Mehrstimmigkeit verwandeln. So werden aus den einzelnen Tänzern, gleich der vier einzelnen Stimmen der Fuge, ein rhythmisches und harmonisches Kollektiv.
Der Abend ist dreiteilig konzipiert: 1. Tanz als visuelle Musik / 2. Tanz und Orgel live / 3. Orgel gespielt vom renommierten Organisten Wolfgang Baumgratz.
"Die Kunst der Tanz-Fuge" findet in Kooperation mit dem angesehenen Düsseldorfer THEATER DER KLÄNGE als Höhepunkt des diesjährigen "11. Internationalen Düsseldorfer Orgelfestivals (IDO)" statt. Auf Grund der zu erwartenden hohen Nachfrage sind vier Vorführungen angesetzt.

In Kooperation mit dem Düsseldorfer THEATER DER KLÄNGE

Camila Scholtbach/ Phaedra Pisimisi/ Tuan Ly/ Tim Cecatka (Tanz), Prof. Wolfgang Baumgratz (Orgel), Jacqueline Fischer (Choreographie), Prof. Jörg U. Lensing (Regie)
Mi 2.11., 19.30 Uhr
Do 3.11., 19.30 Uhr
Fr 4.11., 19.30 Uhr
Sa 5.11., 19.30 Uhr
Ev. Thomaskirche, Eugen-Richter-Straße 12 (Mörsenbroich)
CROSS, VVK: € 20, AK: € 24, Ermäßigt: € 18

Anreise: Linien 701 / 708 / U71 / 733 / 752 / 754 / 834 u.a., Haltestelle "Heinrichstraße"
(alternativ "Ostendorfstraße")
Mit dem Auto: Eingeschränkte Parkmöglichkeiten


Kooperationspartner

Kontakt

psallite.cantate gGmbH
ido-festival
Postfach 10 43 43
40233 Düsseldorf

Fon 0211.66 44 44
Fax 0211.68 21 79
info@ido-festival.de

Unterstützer